Academic
Publications
Qualitätsmanagement zur Infektionsprävention im Krankenhaus

Qualitätsmanagement zur Infektionsprävention im Krankenhaus,10.1007/s00103-010-1200-2,Bundesgesundheitsblatt-gesundheitsforschung-gesundheitsschutz,P.

Qualitätsmanagement zur Infektionsprävention im Krankenhaus  
BibTex | RIS | RefWorks Download
Zusammenfassung  Nosokomiale oder Krankenhausinfektionen sind eine der häufigsten Komplikationen medizinischer Behandlung. Das Management zur Prävention dieser Infektionen ist ein typisches Beispiel für die Anwendung der allgemeinen Prinzipien des Qualitätsmanagements in Gesundheitseinrichtungen. Jedes Krankenhaus sollte die eigenen Infektionsraten für die wichtigsten Infektionen in den wichtigsten Risikogruppen regelmäßig bestimmen und mit den Referenzdaten vergleichen, um auf diese Weise Probleme bei bestimmten Infektionen bzw. in bestimmten Stationen/Abteilungen zu identifizieren. Dieser Vergleich soll eine sorgfältige Analyse der Arbeitsabläufe und der Möglichkeiten zur Situationsverbesserung stimulieren. Strukturierte Interventionen wie die Einführung von Maßnahmenbündeln oder Checklisten sind zusätzliche wichtige Hilfsmittel, um die Compliance bei der Umsetzung der Präventionsmaßnahmen zu steigern und Infektionsraten zu senken. Allerdings sind oft nur solche Interventionen erfolgreich, die ganz gezielt den Notwendigkeiten in den einzelnen Krankenhäusern angepasst sind. Deshalb ist die Beschäftigung von gut ausgebildetem Hygienefachpersonal und von Krankenhaushygienikern ein Schlüsselelement für gutes Infektionsmanagement in Krankenhäusern.
Cumulative Annual
View Publication
The following links allow you to view full publications. These links are maintained by other sources not affiliated with Microsoft Academic Search.