Academic
Publications
Pyrosequenzierung in der Uroonkologie

Pyrosequenzierung in der Uroonkologie,10.1007/s00120-010-2426-1,Urologe A,T. C. Stadler,A. Jung,B. Schlenker,P. Nuhn,J. Ellinger,T. Kirchner,C. G. Sti

Pyrosequenzierung in der Uroonkologie  
BibTex | RIS | RefWorks Download
Zusammenfassung  Veränderungen in den DNA-Methylierungsmustern bestimmter Genpromotoren sowie Gensequenzmutationen kommen in der Karzinogenese eine entscheidende Rolle zu. Molekularbiologische Methoden wie die Pyrosequenzierung erlauben eine spezifische quantitative Untersuchung dieser epigenetischen und genetischen Modifikationen. Die Bedeutung derartiger Veränderungen für das Prostatakarzinom und die Funktion des Pyrosequezierens werden in dieser Übersicht auf der Basis einer Recherche in der PubMed-Literaturdatenbank beschrieben und erläutert. In der Uroonkologie wurden bisher nur wenige Studien zu diesen Themenbereichen publiziert, doch zeichnet sich ab, dass epigenetische Mechanismen und spezifische Gensequenzmutationen eine Bedeutung in der Pathogenese des Prostatakarzinoms haben und deren detaillierte Analysen damit zukünftig neue Perspektiven in der Diagnostik eröffnen könnten.
Journal: Urologe A , vol. 49, no. 11, pp. 1356-1364, 2010
Cumulative Annual
View Publication
The following links allow you to view full publications. These links are maintained by other sources not affiliated with Microsoft Academic Search.